Matcha Tekiro

Art.Nr.:
-
Lieferzeit:
Versandfertig - ca. 1-3 Tage Versandfertig - ca. 1-3 Tage
Verpackung:

29,80 EUR
99,33 EUR pro 100g

inkl. 7% MwSt.

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: - kg

Ein vollmundiger, fruchtiger Kagoshima-Matcha mit ausgeprägtem Nachklang.

Sein frischer Duft ist eine Sensation für die Nase, sein jadegrüner Schaum ein Fest für die Augen und ein Feuerwerk für den Gaumen! Gleichermaßen als Usucha und Koicha zu empfehlen.

In der 30g Schmuckdose

 

Teepulver aus Bioanbau

Beim Genuss von traditionellem Matcha sowie von hochwertigem Kabuse-Grünteepulver möchten wir all die interessanten Inhaltsstoffe des gesamten Teeblattes komplett aufnehmen. Daher ist es besonders wichtig, auf kontrollierte Bioqualität zu achten. Durch die Verwendung der ganzen zu Pulver vermahlenen Blattsubstanz werden beim Genuss sowohl die wasserlöslichen als auch die fettlöslichen Inhaltsstoffe zu 100% aufgenommen.Die KEIKO-eigenen Teegärten in Kagoshima wurden schon 1992 auf biologischen Anbau umgestellt und waren die ersten Japantees, die mit dem EG-Biosiegel ausgezeichnet wurden. Alle KEIKO-Tees sind aus kontrolliert ökologischem Anbau gemäß EG-Öko-Verordnung.

Unweit der KEIKO Gärten schlängelt sich unten im Tal der Fluss „Manose”. Er sorgt für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit und regelmäßigen Morgennebel über den Teefeldern, der für die Entwicklung guter Qualitäten so günstig ist.


 
Die Zubereitung von Matcha und Kabuse-Pulver ist leichter, als Sie vielleicht vermuten. In der Teezeremonie wird der Pulvertee mit einem speziellen Spatel bzw. Bambuslöffel (Chashaku) dosiert und mit einem Teebesen aus Bambus (Chasen) in einer großen Matchaschale (Chawan) aufgeschäumt. Auch mit einem kleinen Schneebesen, einem elektrischen Milchaufschäumer oder im Schüttelbecher kann Matcha auf einfache Weise zubereitet werden. 

Zwei Methoden der Zubereitung von Matcha werden unterschieden: leichter Matcha (Usucha) und konzentrierter Matcha (Koicha). Sehr hilfreich dazu sind: eine Matchaschale (Chawan), ein Teebesen (Chasen) und vielleicht noch ein Matchadosierlöffel (Chashaku).

Um 
„Usucha“ herzustellen, geben Sie ein bis zwei Spatelspitzen oder einen kleinen, gestrichenen Teelöffel ( ca. 1 bis 1,5 g) Matcha in eine mit heißem Wasser vorgewärmte, leere Matchaschale. Übergießen Sie das Pulver mit 70 - 100 ml zuvor gekochtem und auf circa 80°C abgekühltem Wasser. Die Schale "Chawan" sollte so groß gewählt sein, dass sie nun zu weniger als einem Drittel gefüllt ist. Mit raschen Bewegungen des Matchapinsels mit der Hand auf und ab (der Unterarm bleibt dabei eher ruhig) den Tee nun kurz (ca. 20 Sekunden lang) aufgeschlagen, bis an der Oberfläche ein feiner Schaum entsteht. Er sieht dann aus wie „flüssige Jade“. Bevor man den Matcha durch den Schaum „schlürft“, legt man sich eine Teesüßigkeit wie z. B. „Mapan“, „Ingwermapan“ oder „Dapan“ auf die Zunge. Zusammen mit der Süßigkeit wird der Matcha zu einem wunderbaren Geschmackserlebnis.

Eine Besonderheit ist der „konzentrierte“ Matcha "Koicha". Zu seiner Herstellung eignen sich die weniger gerbstoffhaltigen, besonders hochwertigen traditionellen Matchasorten und das Kabuse-Pulver Soshun. 

Sie verdoppeln die Teemenge bei gleichzeitiger Reduzierung der Wassermenge, so dass ein duftender Matcha von dickflüssiger Konsistenz mit dichtem Schaum entsteht.
Grünteepulver ist sehr empfindlich. Matcha und Kabuse-Pulver muss kühl gelagert werden – am besten im Gefrierfach. Nach dem Öffnen das Pulver möglichst  innerhalb von 4 - 6 Wochen aufbrauchen. 
Shopsystem by Gambio.de © 2015